AGBs zum Wirbelsäulensymposium Erfurt

Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Erfurter Wirbelsäulensymposium am 30. November und 01. Dezember 2018.


Anmeldung und Bestätigung
Anmeldungen werden ausschließlich unter dem Vorbehalt verfügbarer Kapazitäten angenommen. Die Anmeldung für die gebuchten Einzelveranstaltungstage bzw. für das gesamte Erfurter Wirbelsäulensymposium wird verbindlich mit der Überweisung der Tagungsgebühr und der darauf erfolgten Bestätigung durch den Veranstalter. Die finale Teilnahmebestätigung, die nach Zahlungseingang durch den Veranstalter Katholisches Krankenhaus Erfurt versandt wird, enthält eine Rechnung zur Vorlage beim Finanzamt.

Abrechnung und Fälligkeit der Gebühren
Die Gebühren für den wissenschaftlichen Teil des Erfurter Wirbelsäulensymposiums werden im Namen und auf Rechnung des Katholischen Krankenhauses St. Johann Nepomuk Erfurt inklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer in Höhe von derzeit 19% erhoben. Dies gilt auch für die Gebühren des Gesellschaftsabends, auch hier verstehen sich die genannten Beträge einschließlich der geltenden Mehrwertsteuer.
Sämtliche Gebühren für das Symposium und für den Gesellschaftsabend werden spätestens vierzehn Tage nach Versand der vorläufigen Anmeldebestätigung fällig, die unmittelbar nach der Online-Anmeldung bzw. nach Eingang des ausgedruckten Anmeldeformulars versandt wird. Die Bezahlung erfolgt durch Überweisung auf das in der vorläufigen Anmeldebestätigung genannte Bankkonto. Es können nur Zahlungseingänge berücksichtigt werden, die den Namen des Teilnehmers und die Registrierungsnummer enthalten, die mit der vorläufigen Anmeldebestätigung übermittelt wird. Abweichende Zahlungsmodalitäten bedürfen der persönlichen Rücksprache mit dem Veranstalter.
Sofern Kapazitäten vorhanden sind, ist der Erwerb von Tageskarten für das Symposium vor Ort an den Veranstaltungstagen möglich. Ob Kapazitäten vorhanden sind, wird auf der Homepage der Veranstaltung kurz vor Veranstaltungsbeginn bekannt gegeben.
Sollten Teilnehmer/innen unberechtigterweise reduzierte Teilnehmergebühren für sich in Anspruch genommen haben, können diese mit sofortiger Wirkung von der Tagung ausgeschlossen werden. Eine Erstattung der entrichteten Kongressgebühr ist in diesem Fall ausgeschlossen. Der Veranstalter behält sich vor, die Berechtigung der Teilnahme zu reduzierten Teilnehmergebühren durch geeignete Mittel zu prüfen.

Leistungsumfang
Die Teilnahmegebühr beinhaltet ausschließlich den Besuch des wissenschaftlichen Programms. Im Leistungsumfang sind zudem sämtliche Veranstaltungsunterlagen, wie Programmheft, Tickets für das Rahmenprogramm falls gebucht, Namensschild, Teilnahmebestätigung, welche in der Regel am Veranstaltungsort ausgegeben werden, sowie die Kaffee- und Mittagspausen enthalten. Die separaten Gebühren für den Gesellschaftsabend beinhalten die Teilnahme am gebuchten Programm im „Speicher Erfurt“ am 30. November 2018.

Stornierung, Umbuchung, Rückerstattung
Die Stornierung der Teilnahme ist bis 31.10.2018 möglich, bis zu diesem Zeitpunkt werden je Stornierung 20 € Bearbeitungsgebühr berechnet. Stornierungen ab dem 01.11.2018 werden mit 50% der Teilnahmegebühr berechnet. Bei Nichtteilnahme ohne Stornierung werden 100% der Teilnehmergebühr berechnet. Selbstverständlich werden Ersatzteilnehmer kostenfrei akzeptiert. Stornierungen des Gesellschaftsabends sind bis 15.11.2018 ohne Berechnung von Bearbeitungs- und Stornierungsgebühren möglich, nach diesem Termin ist eine Stornierung der Teilnahme am Gesellschaftsabend nicht möglich, auch bei Nichterscheinen bei der Veranstaltung ist jede Erstattung ausgeschlossen. Auch hier werden Ersatzteilnehmer kostenfrei akzeptiert.
Stornierungen bedürfen der Schriftform an das Organisationsbüro, Katholisches Krankenhaus Erfurt, Frau Sylvia Büttner, Haarbergstraße 72, 99097 Erfurt oder Mail an .

Veranstaltungsabsage, Rückerstattung, Haftungsausschluss
Sollte die Veranstaltung aus organisatorischen Gründen abgesagt werden, werden die bis dahin entrichteten Gebühren in vollem Umfang an die bis zum Zeitpunkt der Absage angemeldeten Teilnehmer zurückerstattet. Ersatzleistungen, die über die Gebührenerstattung hinausgehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Ein Schadensersatz ist ebenfalls dann ausgeschlossen, wenn die Durchführung der Veranstaltung oder einzelner Bestandteile durch unvorhergesehene politische oder wirtschaftliche Ereignisse oder allgemein durch höhere Gewalt erschwert oder verhindert wird, oder wenn durch Absagen von Referenten o.ä. Änderungen des Programmablaufs erforderlich werden.

Hotelreservierung
Der Veranstalter bittet alle Teilnehmer am Erfurter Wirbelsäulensymposium, Hotelreservierungen etc. selbst zu besorgen. Die auf der Homepage der Veranstaltung genannte Erfurter Touristinformation hat lediglich empfehlenden Charakter. Sämtliche Rechtsansprüche gegenüber dem Veranstalter in Bezug auf die Hotelunterbringung sind ausgeschlossen.

Haftungsbeschränkung
Für die Erbringung der gebuchten Leistungen und eventuelle Mängel der Leistungserbringung haftet das Katholische Krankenhaus Erfurt. Die Teilnahme am Erfurter Wirbelsäulensymposium und am Gesellschaftsabend erfolgt auf eigene Gefahr.
Das Katholische Krankenhaus Erfurt haftet ansonsten bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit nur für fahrlässiges und vorsätzliches Verschulden seiner selbst, seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Bei sonstigen Schäden ist die Haftung des Katholischen Krankenhauses Erfurt, seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen auf vorsätzliches und grob fahrlässiges Verschulden beschränkt, sofern nicht wesentliche Vertragspflichten verletzt sind.

Anzuwendendes Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des einheitlichen internationalen Kaufrechts (CISG-Abkommen). Soweit gesetzlich zulässig, ist Erfurt Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche.

Datennutzung und -speicherung
Die von Ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zur Durchführung des Erfurter Wirbelsäulensymposiums durch das Katholische Krankenhaus Erfurt genutzt. Wir erlauben uns, Ihnen unter Einsatz der von Ihnen angegebenen Daten eine Einladungen zu weiteren Kongressveranstaltungen der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulentherapie des Katholischen Krankenhauses Erfurt zuzusenden. Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte erfolgt nicht.

Erfurt, im Mai 2018